Yogamatten und Hilfsmittel

Yogamatten

Diese beiden Varianten, für Einsteiger und Fortgeschrittene, verwende ich selbst auch. Es gibt natürlich unzählig viele super tolle Yogamatten, aber diese beiden hier kann ich dir sehr guten Gewissens empfehlen, da ich sie ausgiebig getestet habe.

So wie alle anderen Yoga Hilfsmittel in diesem Beitrag verwende ich selbst und bin zu 100% überzeugt davon. Ob man alles davon in seiner Yogaecke braucht, sei mal so dahin gestellt, aber das ein oder andere Hilfsmittel möchte ich definitiv nicht mehr missen in meiner Yogapraxis und auch so in meinem Alltag.

Yogamatte PVC

Genau diese Yogamatte war selbst meine Erste und die habe ich immer noch in Verwendung. Ich finde sie zum Einstieg das perfekte Modell, da das Preis-Leistungsverhältnis absolut stimmt. Sie ist gut rutschfest, einfach zum Sauber machen und leicht. Bei häufiger Verwendung bekommt sie über die Jahre natürlich Gebrauchsspuren, was aber nicht heißt, dass man sie dann nicht mehr verwenden kann.

In verschiedenen Farben erhältlich.

Yogamatte ECO

Diese Yogamatte ist aus Naturkautschuk, kostest ein bisschen mehr und kann auch ein bisschen mehr. Das Naturkautschuk sorgt für eine super rutschfeste Oberfläche, die auch wesentlich länger hält als das PVC. Wer dazu neigt, viel zu schwitzen und viel Yoga zu machen, kann ich absolut diese Yogamatte empfehlen. Ich verwende sie selbst bei mir im Studio.

In verschiedenen Farben erhältlich.

Hilfsmittel

Ich liebe es mit Hilfsmitteln im Yoga zu arbeiten und genau das schätzen meine Schüler auch so. Die Hilfsmittel sollen dich unterstützen in den Yogapositionen und dir die Einheit angenehm gestalten. Anfangs kann es etwas ungewohnt sein, die Hilfsmittel zur Hand zu nehmen, aber wenn du es erst mal verstehst, wie du sie richtig einsetzten kannst, willst du sie nicht mehr missen in deiner Yogapraxis.

Yoga Bolster / Rolle / Kissen

Die Yogarolle ist so vielseitig einsetzbar im Yogaunterricht, dass sie bei mir fast jede Stunde zum Einsatz kommt. Egal ob als Einstimmung in Supta Baddha Konasana, als Unterstützung in Yin YOga Position oder unter den Knien in Savasana, die Rolle bereichert unheimlich.
Ich verzichte gerne auf alle anderen Hilfsmittel, aber dieses Yoga Bolster ist mein absolutes Lieblingshilfsmittel und somit Must-Have für jeden begeisterten Yogi.

In verschiedenen Farben erhältlich.

Hier findest du zur Inspiration 6 Übungen mit der Yogarolle.

Blöcke / Klötze

Yogaklötzen helfen dir vor allem, wenn du noch nicht so beweglich bist als Verlängerung von deinen Armen und als Stütze in deiner Yogapraxis. Wenn du mit Yoga beginnst, kann ich die Klötze wirklich nur empfehlen. Ich verwende lieber welche aus Kork, da die aus Schaumstoff zwar leicht und bunt sind, aber nicht so stabil und schnell mal umkippen können.

Yogagurt

Der Yogagurt dient dir beim Yoga als Verlängerung deiner Arme, damit du einfach entspannter in den Positionen bist und die Ausrichtung von deinem Körper korrekt ist. Den Gurt können nicht nur Yogaanfänger gebrauchen, sondern auch fortgeschrittene Yogis können den Gurt gezielt einsetzen, um noch tiefer in Positionen zu gelangen.

In verschiedenen Farben erhältlich.

Halbmond Kissen

Das Halbmond Kissen ist mein Lieblingskissen zum Meditieren. Für mich hat es die ideale Form um längere Zeit zu sitzen. Der Bezug ist abnehmbar und kann gewaschen werden. Falls es zu hoch ist, kann man auch noch Füllung entnehmen.

In verschiedenen Farben erhältlich.

Meditationskissen

Eine andere Variante von einem Meditationskissen, die ich auch gerne mag, da es höher ist als der Halbmond. Falls deine Hüften eher steif sind, empfehle ich dir eher dieses Meditationskissen als den Halbmond.

In verschieden Farben erhältlich.

Leave a Reply

Für Yogakurs anmelden

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten im Zuge dieser Anfrage übermittelt und verarbeitet werden.

X
Für Yogakurs anmelden

Ja, ich bin damit einverstanden, dass meine Daten im Zuge dieser Anfrage übermittelt und verarbeitet werden.

X